Skip to content
25. September 2012 / Wibos

Neuer Veranstaltungsraum in der Überseestadt


Feiern in der Überseestadt


Der Eingang zu Quai Dinnerschuppen in der Bremer ÜberseestadtDie River Hudson Gastronomie GmbH expandiert in der Überseestadt. Zusätzlich zum Hansen mit “junger frischer Küche”, dem “mediterran inspirierten” Riva, sowie dem Café “Docks” und der “Sky Bar”, wird es jetzt von der Firma in der Überseestadt auch einen Veranstaltungsraum für private Partys und Firmenfeiern geben. „Quai Dinnerschuppen“ wurde er getauft, wir sprachen darüber mit Geschäftsführer Paul-Alexander Völcker in der Überseestadt.

Die Gastronomie und Eventbranche gilt als so etwas wie ein Frühindikator für den Zustand einer Wirtschaft. Ein gutes Zeichen also, wenn  ein Gastronomie-Unternehmen wachsen will und wächst. Wir berichteten vor ein paar Jahren regelmäßig vom Hudson Eventloft in der Überseestadt, in dem sich einst das größte Restaurant Bremens befand. Die Idee, dort ein Restaurant zu etablieren, erhielt nicht zuletzt wegen des Mutes zu einem solchen Vorhaben viel Aufmerksamkeit. Viele hielten es damals für verfrüht, angesichts der Quartiersentwicklung in der Überseestadt. Es kam wie es kommen musste, verschiedene Gastronomen scheiterten an der Lage, unter anderem Achim Grunert. Die River Hudson Gastronomie GmbH übernahm damals von Grunert das Restaurant. Zwei Monate später entschied man sich unter der neuen Führung von Paul-Alexander Völcker das Nutzungskonzept zu ändern: “Ein Restaurant ließ sich dort damals in der Größe nicht kostendeckend führen”, erzählt uns Herr Völcker. “Wir waren damals auch etwas verärgert über die Berichterstattung, die Beschreibung “Pleite” machte die Runde. Und das war es nicht, im Gegenteil. Tobi Meisners Soho Club und Hudson Eventloft ist einfach das bessere Nutzungskonzept, die Entscheidung dafür, hat der River Hudson Gastronomie GmbH die Existenz gesichert.”

Und dieses Jahr konnte investiert werden, in den “Quai” Dinnerschuppen. Ein Veranstaltungsraum mit 240 qm im Schuppen 2 gelegen. 80.000 € wurden in den Innenausbau investiert. Völcker: “Wir haben im Docks, Riva und im Hansen fast jedes Wochenende eine Feier. Um dem Bedarf gerecht zu werden, war das Quai nur der nächste logische Schritt.” Für September sind bereits drei Veranstaltungen gebucht, vier sind das monatliche Ziel. Die Inneneinrichtung gestaltet sich in Holzoptik und braun-weißen Farben, dekorative Bilder an den Wänden werden die alte Überseestadt zeigen. Man bleibt dem Quartier stilistisch sozusagen treu.

Öffentliche Veranstaltungen sind im Quai Dinnerschuppen “nicht geplant”, aus Rücksicht auf die Geschäftspartner in der Nachbarschaft: “Wir wollen den Konzepten Andreas Rosenbaums Event Schuppen und Tobi Meisners Soho Club keine Konkurrenz machen, daher die Spezialisierung auf Firmenfeiern, Banketts und ähnliches, das Quai ist auch deutlich kleiner als Das Hudson oder den Eventschuppen von Rosenbaum”, so Völcker. Schließlich stelle man für beide auch des Öfteren das Catering.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: