Skip to content
28. November 2011 / Wibos

Neu eröffnet – “Dean & David” in der Bremer Innenstadt


Dean & David ist ein Selbstbedienungsrestaurant für alle, die schnell etwas Essen wollen. Das trifft zwar auch auf jede Autobahnraststätte zu, aber das Franchise-Konzept von Dean & David vereinigt ein paar sehr interessante Aspekte, die jeden Vergleich mit einer gewöhnlichen Raststätte oder einem Imbiss hinfällig werden lassen. Ich traf Geschäftsführer Jakub Przydatek (27) zum Gespräch in seinem Geschäft.

Dean & David in der Bremer Innenstadt

Dean & David in der Bremer Innenstadt

Obwohl es im Dean & David um schnelle Küche zu günstigen Preisen geht, kommen hier keine Convinient Produkte auf den Teller. “Bei uns gibt es nur frische und gesunde Sachen zu Essen. Wir verwenden auch weitestgehend nur saisonale Produkte, die wir von ausgewählten regionalen Lieferanten beziehen, keine Geschmacksverstärker und wenig Fleisch”, sagt Jakub. Man biete vor allem Salate, die der Gast sich auch individuell aus einer Auswahl an Zutaten zusammen stellen lassen könne. Beispiel gefällig? Der Salat “Chicken Oriental”, bestehend aus einem Salat-Mix, gegrillten Hühnerbruststreifen, Mango, Grana Padano, Mandelstiften und blauen Weintrauben, serviert mit Sherry-Holunder Dressing – große Portion, wirklich große Portion – 7,45 €. Dazu dunkles knuspriges Brot. Durch das Salat-Angebot erweist sich Dean & David als echter Salat-Spezialist. Die Karte hält einige europäische und asiatische Varianten bereit, ermöglicht hungrigen Salat-Essern aber darüberhinaus, frei aus der breiten Zutatenpalette zu wählen. 31 Salatkomponenten und 6 Dressings bzw. Vinaigrettes stehen zur Auswahl. Unterschieden wird dabei nach Basics und Extras mit unterschiedlichen Preisen je nach Menge und Güte.

Außer Salaten bietet Dean & David in der Pieperstraße auch täglich wechselnde Curry-Gerichte und Suppen. “David (einer der Gründer von Dean & David d. R.) reiste eine Zeitlang durch die Weltgeschichte – vor allem nach Asien. Von Gerichten, die ihm auf seinen Reisen besonders gut schmeckten, brachte er die Rezepte mit zurück nach Deutschland”, erzählt uns Jakub Przydatek. “Wir haben aber auch gefüllte Tortillas, Sandwiches, frisch gepresste Säfte oder Wellness-Drinks”, fügt er lächelnd hinzu. Überzeugt hat den studierten BWLer bei der Entscheidung für Dean & David vor allem die Unternehmensphilosophie von gesunden internationalen Gerichten und des nachhaltigen Wirtschaftens. Zum Beispiel bietet das Bistro für den Außerhaus-Verkauf ein Mehrwegsystem. gegen Pfand kann sich der Kunde seine Mahlzeit in eine wiederverwendbare Plastikdose verpacken lasssen, die er das nächste Mal wieder mitbringt.

Das Dean & David gehört zur Enchilada-Gruppe und ist eine tolle neue Adresse, um in der Innenstadt gesund, lecker, schnell und günstig etwas zu essen (deananddavid.de). Weitere Infos finden sich in den Bildunterschriften auf citybeat.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: